Verwendete Technik

Letzte Änderung: Montag, 16. Mai 2016,
Seit März 2011 findet die Information über Änderungen der Messtechnik sowie sonstige technische Veränderungen über meinen Blog statt.

news.ballersbach.com


Begonnen habe ich die Wetterbeobachtungen ca im Jahr 1995 mit eine günstigen Wetterstation Type WS7078. Diese Station konnte allerdings noch keine Daten aufzeichnen. War halt nur mal so um zu schauen wie warm/oder kalt ist es halt gerade drin und drausen.
Die WS7078 funktioniert noch heute.


Oktober 2006

Im Zuge der Modernisierung meiner Hausautomation mit dem FS20 System von ELV kaufte ich auch die Wetterstation WS300 und WS300PC dazu. In erster Linie dient diese Station zur Steuerung der Raumregelung und der Jalousiesteuerung. Nebenher wurden damit dann auch statistische Wetteraufzeichnungen vorgenommen. Die Station ist heute auch noch in Betrieb.



März 2008

Mein Interesse an der Hobby-Meteorlogie war geweckt. So musste im März 2008 eine VatagePro 2 her. Diese Station liefert mir seit dem die Daten. Dazu kam der IP-Datenlogger um den PC nicht 24 Stunden laufen lassen zu müssen. Gleichzeitig werden die Daten von weatherlink.com an das Citizen Weather Observer Program und WeatherUnderground gesendet. Der Standort ist nicht ganz optimal, für mich aber auseichend. Man muss auch Kompromisse eingehen. Bei viel Zeit und Lust werde ich noch daran arbeiten


Mai 2008

Erweiterung der Wetterstation um einen Solar-Sensor. Gekauft wurde der Sensor bei E-Agrar in Österreich. E-Agrar ist bietet einen Top-Service! , ist sehr hilfsbereit und kompetent.

Der Solar Radiation Sensor ist ein Strahlungssensor der die Sonneneinstrahlung in Watt/m² und die Sonnenenergie in Langley erfasst. Die Messdaten ermöglichen zusätzlich die Berechnung der Evapotranspiration in der VantagePro Konsole. Das Gehäuse und der Diffusor sind unter Beachtung der Cosinusabhängigen Empfindlichkeit sorgfältig konstruiert. Das Gehäuse ist zweiteilig aufgebaut, um durch Konvektionskühlung eine Aufheizung durch Strahlungswärme zu verhindern. Als Strahlungssensor wird eine Silicium Fotodiode verwendet, die in einem Spektralbereich von 400 bis 1100nm (naher UV-Bereich bis zum nahen IR-Bereich) arbeitet.


Oktober 2008

Zur Erweiterung der Station habe ich bei Wetterladen.de die Funk Blatt-Bodenfeuchte-Temperaturstation 6345 [6345EU] mit zwei Temperatursensoren und einem Bodenfeuchtesensor bestellt. Mit diesen Sensoren sollen die Temperatur in 5cm Bodenhöhe und die Temperatur/Bodenfeuchte 10cm im Boden gemessen werden. Auch mit dem Shop Wetterladen.de hatte ich keine Probleme und eine zügige Abwicklung der Bestellung.



November 2008

Meteohub - Wetter-Server

Zur grafischen Aufbereitung der aktuellen Wetterdaten wird der Meteohub-Server (www.meteohub.de) verwendet. Zur Zeit werden die Grafiken für die letzten 24Stunden, die letzten 14 Tage und die letzten 4 Wochen erzeugt. Auf der Live-Wetterseite wird ein Icon für die aktuelle Vorhersage sowie die Mondphase angezeigt. Die Grafik für den aktuellen Tag wird alle 15 Minuten aktualisiert, die für den aktuellen Monat alle 6 Stunden.
Desweiteren aktualisiert der Meteohub - Wetter-Server die Wetterdaten auf den Wetternetzwerken wetterarchiv.de, Wedaal, AWEKAS, wetterspiegel und wetterpage24


September 2009

[05.09.2009] Update Meteohub - Wetter-Server


Der Meteohub-Server auf Basus der NSLU2 mit 266MHz ist doch nicht mehr ganz zeitgemäß. Eine Wetterdateneuberechnung dauerte mittlerweile 12 - 14 Stunden

Aus diesem Grunde habe ich bei Globalscale Technologies in den USA das SheevaPlug bestellt . Das SheevaPlug ist ein ARM Computer in Gestalt eines Steckernetzteils mit 1,2 GHz, 512MB RAM. Leistungsaufnahme ca. 5 Watt

Auf diesem Computer werde ich dann die Meteohub Software laufen lassen.

[13.09.2009] Das Teil ist überraschend schnell gekommen so das die Meteohub-Software nun auf dem SheevaPlug läuft. Eine Neuberechnung der Daten dauert jetzt nur noch ca 2 Stunden gegenüber 14 auf der NSLU2


Dezember 2009

Eine neue Webcam (Mobotix M12 Web)wurde installiert.


Die Kamera zeigt ins Aartal richtung Ost und liefert alle 2 Minuten ein aktualisiertes Bild sowie stündlich die Bilder der letzten 24 Stunden.


Februar 2010

Das SheevaPlug hat leider nicht lange gehalten. Meiner Meinung nach war/ist die Belüftung des doch sehr kompakten Gehäuses nicht ausreichend. Da mir eine Garantieabwicklung über Amerika zu kompliziert war habe ich das ganze einfach mal als Verlust verbucht.
Das SheevaPlug wurde durch ein ALX3 ersetzt. Obwohl hier nur ein 500MHz Prozessor verbaut ist geht die Wetterdatenneuberechnung wesentlich schneller als bei dem SheevaPlug.
Das ALX3 schafft ca. 2152 Datensätze pro Sekunde gegenüber ca 1300 bei dem SheevaPlug.

Gekauft habe ich das ALX3 bei varia-store als Meteohub Komplett System. Die Abwicklung war zügig und ohne Probleme.

Technische Daten ALX3:
AMD Geode LX800 (486-kompatibel), 500 MHz, 1000 BogoMIPS, 256 MB RAM
Integrierte RS-232
optional mit WLAN (mini-PCI slot)


August 2010

Durch dichten Blätterbewuchs der Bäume ließ die Empfangsqualität meiner externen Sensoren für das Gewächshaus und die Blatt-Bodenfeuchte-Temperaturstation etwas zu wünschen übrig. Aus diesem Grund habe ich den Solar-Repeater (7627) installiert.


März 2011

Die Wetterstation wurde um einen UV-Sensor (Davis 6490) erweitert. Den Senosr habe ich wieder bei bei Wetterladen.de gekauft.

Der Ultraviolett-Sensor misst den die Haut schädigenden Anteil des UV-Spektrums. Er ermöglicht die Anzeige des UV-Indexes, der Strahlendosisrate sowie der täglichen und akkumulierten Strahlendosis. Mehrlagige Filter liefern einen Spektrumsbereich, der nahezu dem Erytema Action Spectrum entspricht


Technische Daten:

UV-Index
Einheit/Auflösung: 0,1 Index
Messbereich 0 - 16 Index
Genauigkeit +/- 8 %
UV-Dosis
Einheit/Auflösung: 0,1 MED
Messbereich 0 - 199 MED`s
Genauigkeit +/- 8 %


(c) Torsten Hartmann 2000